Weingut Fleischmann



Unsere Weine teilen wir in drei Segmente der Qualitätspyramide ein.


Fleischmann

Den Abschluss bildet unser Premiumsegment mit dem RIESLING SAUMAGEN. Hierauf liegt das Augenmerk. Maximale Sorgfalt bei minimalem Ertrag sorgen hier für einen Riesling der Extraklasse. Mehrfach Ausgezeichnet bei Best of Riesling, AWC Vienna und dem Genussmagazin Selection.

Das Mittelsegment - hier befinden sich die sortenreinen Lagenweine ausgewählter Kallstadter und Erpolzheimer Lagen mit einem max. Ertrag von 75 hl/ha. Handgelesen spiegeln sie die Mineralität und das Potential ihres Standortes wider. Gold- und Silber-Medaillen bei Verkostungen bestätigen die Qualität der Lagenweine.

Die Basis bilden die Gutsweine - der Einstieg in unsere Weinwelt - unkomplizierte Essenbegleiter, die die Typizität der Pfalz und deren Böden wiederspiegeln.



Entdecken Sie die Möglichkeiten und finden Sie den passenden Weinbegleiter für jede Gelegenheit.
Werfen Sie einen Blick in unsere aktuelle

Weinliste 2014

.

Trotz aller technischen Fortschritte, des Fluges zum Mond, der Erfindung des Computers
hängt auch weiterhin das Leben auf unserer 13.000 km dicken Erdkugel von der Unversehrtheit der obersten 30cm flachen Krume ab,
die manche als Dreck und wir als (Weinbergs-) Boden bezeichnen.

.


Kallstadter Saumagen

KalkmergelDer Kallstadter Saumagen ist eine der berühmtesten Weinlagen der Welt und unsere Grand-Cru Lage. Der Saumagen erstreckt sich am Fuße der Haardt. Ihre Höhe liegt zwischen 160 und 250 m ü. NN, sie ist zu 20 % steil, zu 75 % hängig und zu 5 % flach. Der Boden besteht überwiegend aus Löss-Lehm und aufliegendem Kalkmergel. In dieser Premiumlage bauen wir den Riesling Saumagen an.

Zur Herkunft des Namens gibt es mehrere Theorien. Er soll nach einer Theorie vom Spitznamen eines früheren Besitzers stammen, andere Theorien gehen von der Form der Parzelle aus, welche sackförmig ist und damit dem Pfälzer Saumagen ähnelt. Eine weitere Vermutung sieht den Ursprung des Namens in der Kopfbedeckung der Pfälzer Winzerinnen; im 19. Jahrhundert wurden manche Hüte auch als Saumagen bezeichnet; der Name Saumagen entstand zwischen 1810 und 1836.



Kallstadter Steinacker

KalkmergelViele Jahre älter ist der Kallstadter Steinacker. Er wird bereits seit dem Jahr 1270 gehandelt. Wer einen Spaziergang durch den Steinacker macht, wird schnell merken, dass diese Lagen ihren zu recht trägt. Überall findet man schroffe Felsabhänge, welche dem Rebstock das Leben schwer machen. Aber der Wein aus dieser Lage erleichtert uns das Leben. In der Premier-Cru Lage wachsen sowohl unsere Weissburgunder sowie Rieslinge für die Guts- und Lagenweine.



Erpolzheimer Kirschgarten

KalkmergelEine unserer exponierten Weinlagen. Am nordwestlichen Ortsrand von Erpolzheim gelegen bietet sich uns ein tiefgründiger skelettreicher Boden dar. Er zeichnet sich durch eine kalkhaltige Lössauflage aus. Sortenrein bauen wir dort unseren Chardonnay Kirschgarten an. Mit einem Ertrag von 70 hl/ha zeichnet er sich durch seine ausgesprochen mineralische Frucht aus.



Kallstadter Kronenberg

KalkmergelIm Südosten von Kallstadt finden Sie den Kallstadter Kronenberg. Die Böden des Kronenberges setzen sich aus einer großen Bandbreite an Ausgangsgestein zusammen. Neben Buntsandtstein und Kalkböden finden sich auch sandige Lehmböden mit einer das Terroir prägenden Steinauflage. Diese Lage eignet sich besonder für unsere gehaltvollen Rotweine, die von den sich leicht erwärmbaren Böden profitieren.

Die Ritter von Kronenberg im Taunus hatten in diesem Gebiet Besitzungen. Und so wurden sie zum Namensgeber für diese Weinlage. 1659 wurde zum erstenmal Kallstadter Kronenberg getrunken.



Kallstadter Kobnert

Die größte Weinlage von Kallstadt ist der Kallstadter Kobnert. Vor rund 800 Jahren taucht diese Weinlage als Coppenhart in den damaligen Steuerakten auf. Was wären wir nur ohne das Finanzamt ...

Hier lassen wir die Trauben unserer Gutsweine heranreifen.